Gemeindefest am 29. Juni

Gemeindefest in Grafenwald

mit Menschenkickerturnier, Trödelmarkt, open-air-Gottesdienst, public-viewing u.v.m.

 Am Samstag, den 29. Juni findet in Grafenwald das nächste Gemeindefest an der Kirche Hl. Familie statt.

Ein umfangreiches Programm bietet für alle Altersgruppen ein buntes Angebot. Dabei sind verscheidenste Spiel- und Bastelangebote, wie auch unterschiedlichste Speisen und Getränke, von Leckereien vom Grill über Waffeln und Wraps, bis hin zur Cafeteria.

Um 11:00 startet das Fest mit dem Menschenkicker-Turnier in der alten Kirche. Dies wird von der Gemeindejugend durchgeführt und hofft auf viele Teams, die sich beteiligen. Die Teams sollten aus mindestens 6 Personen bestehen, die in einem übergroßen Kicker selbst die Spielfiguren sein werden. Teilnehmen können junge Menschen ab dem ersten Schuljahr bis zu den rüstigen Senioren. Anmeldungen sind hierfür bis zum 22.06. unter jugend-grafenwald@web.de, oder über Facebook (Jugend Grafenwald) bzw. Instagram (jugendgrafenwald) erforderlich. Eine Startgebühr wird nicht erhoben.

Auch der Trödelmarkt öffnet um 11 Uhr auf dem Kirchplatz Hl. Familie. Hierfür können sich eigenverantwortlich Interessenten bei K. Overbeck (0157-542 08 699) oder M. Lange (0172-642 1026) melden. Der Aufbau hierfür ist ab 10 Uhr möglich. Mitzubringende Tische dürfen eine Länge von 3 m nicht überschreiten.

Um 17 Uhr wird auf dem Festplatz ein open-air-Gottesdienst gefeiert, der vom Effata-Chor mitgestaltet wird und mit dem Reisesegen, sowie einer Fahrzeugsegnung endet.

Danach freuen sich die Veranstalter auf ein „fröhliches Miteinander“ bei Speisen und Getränken, live-Musik, Feuer & Stockbrot, public viewing zum Deutschlandspiel und vielem mehr.

Der Gemeindeausschuss Grafenwald freut sich, dass sich die unterschiedlichsten Gruppierungen im Dorf, wie die KAB, kfd, CKD und ARG, DPSG und Gemeindejugend, köB und Familienzentrum, freiwillige Feuerwehr und Schützen u.v.m. bei diesem Fest mitwirken und dies erst ermöglichen. Die Preise werden an allen Ständen „familienfreundlich“ gestaltet, so dass allen eine Teilnahme und viele Begegnungen ermöglicht werden.

Bei Regen wird das Fest in die Gemeinderaeume verlegt.

 

Zurück