Team in unserer Pfarrei

Aus jeder Pfarrei  des Dekanates Dorsten haben sich Vertreter und Vertreterinnen auf den Weg gemacht, ein "Synodales" Gremien zu gründen. Auf Ebene des Dekanates werden Fragen und Anregungen besprochen und an das Bistum weitergegeben.

In unserer Gemeinde arbeitet ein Team an der Thematik

Das Team:

Pastoralreferent Humberg, Frau Susanne Breit , Herr Winfried Stuke , Herr Dr. Gerald  Schmitt, Herr ; Leonard Pastrik, Frau Theresia Duckheim, Frau  Iris Strohmeier, Pfarrer Potowski, Herr Holger Heitmann,  Herr Franz Klein- Wiele, Herr Marcel Rottmann

Wer sich ebenfalls in diesem Team engagieren möchte, ist herzlich eingeladen!!!

Aktuell arbeiten wir an  u.a. an folgenden Fragestellungen:

- Welche Rolle spielt unsere Pfarrei ab 2024 im Pastoralen - Raum Dorsten?

- Wie können wir die Seelsorge und Versorgung der Gemeinde gewährleisten? Wieviel Seelsorger werden künftig vor Ort sein?

- Was können wir aktiv für die Zukunft tun?

- Wie können die  Engagierten unserer Gemeinde befähigt und gestärkt werden?

- Wie gehen wir mit unserer Sondersituation (Bottrop) um?

- Wie können Ehrenamtliche stärker befähigt werden?

... Viele weitere Fragen kommen  auf...

Brief des Generalvikars / Aussage des Weihbischof Lohmann

Aussage des Weihbischofs Lohmann

Weihbischof Lohmann hat deutlich kommuniziert, dass es nicht möglich ist zusätzliche Pastorale -Räume zu gründen . Die Anzahl der vom Bistum vorgegebenen darf nicht erhöht werden. Damit wird die Idee  Pastorale Raum Bottrop obsolet.

Grundlagen der Pastoralen Räume

 

Im November 2021 hat das Bistum Münster einen grundlegenden Strukturprozess angekündigt.

Ab dem Jahr 2025 müssen schrittweise pastorale Räume gebildet werden. Das schreibt das Bistum Münster alternativlos vor.

 

Pastoraler Raum Dorsten

 - Fläche des Dekanates Dorsten

(von Grafenwald bis Lembeck)

- ein Team von 6- 8 SeelsorgerInnen (Je nach Katholikenzahl)

- Alle Pfarreien bleiben rechtlich eigenständig

- kirchenrechtlich wird ein Priester der leitendende Pfarrer aller Pfarreien.

- ehrenamtliche vor Ort sollen Leitung und Seelsorge mit übernehmen

 

Statistiken und Prognosen für das Bistum Münster

Zahl der Katholiken

2000: 2.072.503 Katholiken

2020: 1.797.569 Katholiken

2030: 1.589.731 Katholiken (Prognose)

2040: 1.130.096 Katholiken (Prognose)

 

Kirchenaustritte im Bistum Münster

2018: 11.442

2019: 16.654

2020: 12.698

2021 bis Ende Juli: ca. 13.000

 

Demographische Entwicklung im Kreisdekanat Recklinghausen (dazu gehört auch Kirchhellen)

2000: 250.386 Katholiken

2020: 194.131 Katholiken

2030: 161.405 Katholiken (Prognose)

2040: 128.308 Katholiken (Prognose)

 

Signifikanter Rückgang der Diözesanpriester

des Bistums Münster

  • 2021: 380
  • 2030: ca. 200 aktive und Emeritierung mit 75 Jahren ca. 310
  • 2040: ca. 100 aktive und Emeritierung mit 75 Jahren ca. 165

 

Priester der Weltkirche

  • 2021: 165

+ 35 muttersprachliche Seelsorger

+ 20 deutschsprachige Ordenspriester

  • 2030: ca. 120
  • 2040: ca. 60

 

Signifikanter Rückgang aktiv im Bistum tätiger Diakone im Hauptamt, Pastoralreferenten/- referentinnen sowie Pastoralassistentinnen/- assistenten

  • 2020: 600
  • 2030: ca. 440
  • 2040: ca. 250

 

Situation unserer Pfarrei (11350 Katholiken)

 

- Kooperation mit dem Caritasverband Dorsten und Bottrop

- Der Caritasverband Bottrop trägt die Altenheime und unterstützt das Sozialwerk St. Johannes

- Alle kommunalen Strukturen sind in der Stadt Bottrop; Jugendamt, Stadtverwaltung, etc.

-Viele kirchliche Strukturen auch; Katholikenrat, Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Bottrop etc.

- Zentralrendantur in Haltern

- Dekanat Dorsten

- Kinder und Jugendliche besuchen die Schulen in Dorsten, Kirchhellen und Bottrop

- Verbindungen in zwei Bistümer

 

Optionen für unsere Pfarrgemeinde

 

  1. Option Dorsten

 

- Teil des pastoralen Raum Dorsten werden

- Fläche von Grafenwald bis Lembeck

- Unsere Pfarrgemeinde bleibt rechtlich und finanziell eigenständig

- Kooperation mit den anderen Gemeinden

- ein Seelsorgeteam für das ganze Dekanat

- Starkes Engagement vor Ort notwendig

 

 

 

  1. Option Kooperation „Kirche in Bottrop“

 

- Wir bleiben eigenständig und im Bistum Münster!!!

- Kooperation mit den Pfarreien St. Joseph und St. Cyriakus

- rechtlich und finanziell bleibt unserer Pfarrei eigenständig

- Beide Bistümer entsenden SeelsorgerInnen auf Stadtebene

- eine Anbindung an das Dekanat Dorsten bleibt

- ein starkes Engagement vor Ort ist notwendig

 

Die Option „Kirche in Bottrop“ lassen wir gerade vom Bistum Münster prüfen!  

Ist dies nicht möglich, dann bleibt nur die 1. Option Dekanat Dorsten

 

 

 

Gemeinsam sollten wir versuchen, die für uns beste Option auszuhandeln!