pfarreirat

Der PGR informiert

Protokoll der Sitzung vom 12. 9. 2017

Protokoll Pfarreirat vom 12. September 19:00 Uhr in Kirchhellen


Anwesend: Bernhard Windmöller, Franz-Josef Berghorn, Hans-Georg Strangemann,
Matthias Fischer, Pater Francis da Cunda, Ulrike Eikenkamp, Gertrud Lohmann,
Magdalena Warneke, Matthias Löns, Annette Löns, Franz Klein-Wiele, Heiner Berger,
Pastor Manfred Stücker.
Gast: Alexandra Kura

1. Franz Klein-Wiele begrüßte die Anwesenden.
Das geistliche Wort „Vater unser im Himmel“ las Franz-Josef Berghorn zu Beginn
der Gemeinschaftssitzung mit dem Kirchenvorstand und Vertretern des Bistums, Herr
Renk und Herr Lücke zur Stellungnahme zum Pastoralplan vor.

2. Die Tagesordnung wurde genehmigt.

3. Das Protokoll wurde akzeptiert.

4. Neues aus dem Seelsorgeteam
Am Sonntag 15. Oktober wird Schwester Edmunda mit einer Messe und kleiner
Feierstunde in Grafenwald verabschiedet.
Sie geht ins Mutterhaus nach Bestwig krankheitsbedingt zurück.
Schwester Maria-Monika bleibt im Pfarrhaus wohnen und bekommt die
Unterstützung des Seelsorgeteams.
Pastor Raymond ist seit dem 5. September wieder zu Hause in Benin,
wo er seine Leitung am Institut mit gemischten Gefühlen antritt.
Pastor Klein- Schmeink ist bei einem Studienkurs.
Pastor Periya auf Fatima Wallfahrt.
Das erste Treffen der Kommunion-Katecheten für Kirchhellen und Feldhausen hat
stattgefunden, es wollen ca. 35 Katecheten für 120 Kinder mitarbeiten.
Das übergreifende Thema lautet „ Jesus spricht Ihr seid meine Freunde“.
In Grafenwald läuft die Katechese erst mit Pastor Klein -Schmeinks Rückkehr an.
Bei der Firm-Vorbereitung hat eine Messe mit anschließenden Themen bezogenen
Gesprächen stattgefunden.
Die Kirchenchöre Kirchhellen und Feldhausen geben am 22.September 2018 ein
gemeinsames Konzert zum jeweils 150 jährigen Bestehen.
Am 17. März 2018 hat Kirchhellen sein 150 jähriges Jubiläum und
am 7. Juli 2018 Feldhausen.
Am 13. Februar 2018 ist eine Messfeier mit Krankensalbung.
Es gibt Tauftermine schon bis ins nächste Jahr.

5. Vorstellung der langfristigen Fragen.
Die Kandidaten für die Pfarreiratswahl müssen bis zum 30.09. benannt sein.
Die Findung gestaltet sich schwierig, vor allem im Bereich der 30-50 jährigen.
Es sollen keine im Angestelltenverhältnis der Kirche sein.
Nicht aus einer Familie z.B. Kirchenvorstand und Pfarreirat,
wohl aber bei den Jugendvertretern, wäre das möglich.
Die Kevelaer Wallfahrt war ein voller Erfolg, das Wetter war super, die
Jugendlichen
vor allem die Firmlinge waren gut drauf und machten super mit.
Die Fahrradwallfahrer fühlten sich gut aufgehoben.
Es wurde angemerkt das die Fußwallfahrt von den Jugendlichen wieder vermehrt
angenommen wird, und durch die Firmlinge auch Familien mitgingen.
Die Texte wurden gelobt und spornen zum Weitermachen an.
Der Kevelaer-Liturgieausschuss bereitet die Texte auch für nächstes Jahr vor, und
erklärte sich auch bereit die Messe fürs Pilgerzentrum auszuarbeiten.

6. Neues aus dem Kirchenvorstand
Bei der Instandhaltung der Kindergärten gehen die Gelder zurück,
Fördergelder werden nur genehmigt wenn andere Gelder aufgebraucht sind.
In Bezug auf die Schließung des Krankenhauses Horst gibt es noch immer
viel Gesprächsbedarf, die Schließung wird immer noch hinaus gezögert.
Das Essener Bistum ist in diesen Gesprächen involviert, da es Mitsprache in der
Geschäftsführung hat.
Das Antonius Krankenhaus ist krisensicher.
Es muss auf Dauer ein Nachfolger für Doktor Bunse gefunden werden den,
langjährigen Leiter.
Der Verwaltungsreferent Herr Rudolf hat einen Befristeten Vertrag bekommen.
Die Pfarrkirche Sankt Johannes bekommt eine neue Schutzverglasung.
Das Pfarrheim in Kirchhellen wird ab den Herbstferien renoviert. Beleuchtung,
Möblierung, Anstrich, Küche, die Fertigstellung soll bis November dauern.

7. Neues aus dem Jugendkloster
Die Neuen im Jugend-Kloster
Sandra Nolde (18 Jahre) aus Castrop-Rauxel und Luise Hemeyer (19 Jahre) aus
Schermbeck leben bis Sommer 2018 als FSJlerinnen im Rahmen von, Kloster auf
Zeit' in unserer Kommunität mit. Celia Salvador Cruz (43 Jahre) und Diego
Olvera Gutierrez (21 Jahre) aus Mexiko sind BFDler und leben in dem Jahr in
unserer Kommunität mit. Die ersten Wochen bis Mitte September werden sie
größtenteils zum Sprach Kurs in Münster sein.
Während Nico Schmitz und Malte Tewes ihr FSJ beendet haben, bleibt Mihantra
aus Madagaskar noch bis zum Jahresende im Jugend-Kloster.
Als neue Austauschschülerin für dieses Schuljahr ist seit 1. September Tuana aus
der Türkei, sie ist Muslimin und möchte Deutschland noch mehr kennenlernen, um
später auch hier zu studieren.

Kultur-Camp
Zum siebten Mal hieß es in der ersten Sommerferienwoche wieder "Jugend-Kloster
Kulturcamp Zeit"! In insgesamt sechs Workshops mit fünf Künstlern, konnten sich
27 Teilnehmerinnen ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Abschied von Philipp Hoischen
Mit dem Abendgottesdienst am 13. August und einem anschließenden
Beisammensein in der Kommunität verabschiedeten wir unseren Mitarbeiter
Philipp Hoischen. Er hat Studien begleitend in der aufsuchenden Jugendarbeit des
Jugendfördervereins Philipp Neri e.V. gearbeitet und will nun nach Abschluss
seiner Studien eine Zeit ins Ausland gehen.

Koffer über Bord
Zum ersten Mal fand vom 14. bis 25. August diese Ferienfreizeit für Kinder und
Jugendliche ab 8 Jahren am Jugend-Kloster statt. Die Teilnehmer/innen
übernachteten zu Hause und kamen von 9 bis 17 Uhr zum Kloster, um hier mit viel
Spaß und Spielen die Ferien zu verbringen. Gestaltet wurden die Tage von unserer
Mitarbeiterin Michaela Huwe mit FSJler/innen und Teamer/innen und zeitweise P.
Fransis da Cunha.

Besinnungstag am 3. Oktober von 10 bis 16 Uhr
Es ist schon eine Tradition geworden, dass wir im Jugend-Kloster am 3. Oktober
zum Besinnungstag einladen. Die Kommunitätsmitglieder, einige der
Mitarbeiter/innen und Kirchenbesucher/innen nehmen daran teil. Es ist ein offene
Einladung - diesmal zu dem Thema, das unser Generalkapitel für dieses
Sexennium gewählt hat: Wir wollen Zeugen des Erlösers sein und solidarisch im
Dienst an einer Sendung für eine verwundete Welt.
Herzliche Einladung! (mit Anmeldung - siehe Flyer)

8. Neues aus den Ausschüssen
Der Gemeindeausschuss Grafenwald berichtete von den Fortschritten der
Umgestaltung der Werktags Kirche in Grafenwald.
Da sie für verschiedene Zwecke genutzt werden soll, bekommt sie einen
variablen Altar, das Taufbecken wird aus der Mitte zur Seite gestellt, die
Beichtstühle bleiben zum Teil erhalten und werden zum offenen Raum
umgestaltet.
Die Bestuhlung soll auch umgestellt werden können.
Da der Bodenbelag nicht verändert werden darf, denkt man über Laminat nach.
Zur Installation gehören auch eine Musikanlage und ein Beamer.
Für den Taufstein wird noch nach einer Abdeckung geschaut.
Der Pfarreirat beschließt das die Planungen des Büros Rebbelmund
Umgesetzt werden können.

11. Verschiedenes
Die Tauferinnerungsfeier findet am 7. Januar in Grafenwald statt.
Das Singen an der Krippe am 7. Januar in Kirchhellen.
Am 14. Januar ist der Neujahrsempfang in Kirchhellen, Beginn um 11 Uhr
mit der Messe, eingeladen sind auch die Bannerabordnungen aller 3 Gemeinden.
Ein Kommunionhelfer-Seminar findet am 28. Oktober in Kevelaer statt, aus unserer
Pfarrei werden folgende Personen berufen, daran teilzunehmen:
Stefanie Overbeck
Bärbel Nothelle
Angela Fischer
Christian Kott
Bernhard Jansen
Georg Jahnninhoff


Die Firmgruppe „Young Caritas „gestaltet am 17. September die 11 Uhr Messe.
Das Rahmenprogramm muss mangels Beteiligung entfallen.


Die nächste Sitzung findet am 10. Oktober um 20 Uhr im Gasthof Berger statt.


Für das Protokoll Annette Löns, Franz Klein-Wiele

Zurück