pfarreirat

Der PGR informiert

Protokoll vom 9. 5. 2017

Anwesende: Dorothee Duckheim, Magdalena Warneke, Ulrike Eikenkamp, Klaus Sievers, Bernd Windmöller, Pater Francis da Cunda, Matthias Fischer, Franz-Josef Berghorn, Heiner Berger, Franz Klein-Wiele, Hans- Georg Strangemann, Pastor Manfred Stücker, Annette Löns 

Enschuldigt: Gertrud Lohmann, Claudia Stratmann, Johannes Stricker, Matthias Löns, Werner Stratmann, Pastor Klein- Schmeink 

Gast: Alexandra Kura, Eheleute Fries 

Beginn der Sitzung: 20 Uhr im Pfarrheim Feldhausen 

1. Franz Klein-Wiele begrüsste die Anwesenden 

2. Matthias Fischer las den Geistlichen Impuls zum Auftakt des Katholikentages am 

13. Mai vor, Grußwort von Felix Genn. 

3. Die Tagesordnung wurde akzeptiert. 

4. Das Protokoll wurde genehmigt. 

5. Neues aus dem Seelsorgeteam 

In unsere Pfarrei möchte eine Frau zum Katholischen Glauben übertreten. Ein Erwachsener Mann möchte seine Erstkommunion nachholen. 

In der Weltkirche darf sich jeder Priester ab dem 40 Lebensjahr Pastor nennen, somit trifft das ab dem 1. Juni auch auf Pater Periya zu. Er darf Trauungen assistieren und soll Seelenämter, Trauungen und weitere Aktivitäten eigenverantwortlich organisieren und absprechen. 

Der Haldengang der Firmlinge verlief trotz des sehr schlechten Wetters sehr gut, ebenso war der Elternabend gut besucht, genau wie der Kaffeeverkauf der Youngcaritas Gruppe auf dem Feierabendmarkt. 

Die Erstkommunionfeiern in unserer Gemeinde sind am 

14. Mai Feldhausen 

21. Mai Kirchhellen 

25. Mai Kirchhellen 

 

 

28. Mai Grafenwald 

 

Pastor Rajmonds Sabbatjahr endet Ende August, doch er kommt bestimmt 2018 zur Urlaubsvertretung wieder. 

Pastor Klein-Schmeink wird mit Kantor Steinbrenner ein Gespräch über das geistliche Lied führen (Gotteslob und Halleluja) da der Wunsch nach mehr neuen Liedern aus beiden Büchern besteht. 

Am 28. und 30. März fanden Ökumenische Kirchentage in den 2 Klassen statt, das Thema lautete „Noah“. Die Aktion mit den Kindern soll am 13. und 15. März 2018 wiederholt werden. 

6. Vorstellung der langfristigen Fragen und Planungen 

Der Pfarreirat hat einstimmig beschlossen, dass es wieder 

3 Wahllokale für die Pfarreiratwahl am 11/12 November gibt, direkte Wahl in Kirchhellen Mitte, in Feldhausen und Grafenwald Briefwahl. 

Es müssen neue Vertreter gesucht werden, da vom jetzigen Pfarreirat nicht mehr viele zur Verfügung stehen. 

Ab 16 Jahren kann man sich aufstellen lassen, 

ab 14 Jahren darf man wählen. 

Die Wahlbeteiligung nur bei Briefwahl könnte höher sein, man möchte aber lieber das vertraute Verfahren beibehalten. 

Nur in Kirchhellen gibt es ein Wahlverzeichnis. 

Man will versuchen Veranstaltungen an diesen Tagen in den Pfarrheimen zu organisieren z.B. Buchausstellung, Solidaritätsessen, um so noch mehr Bürger auf die Wahlen aufmerksam zu machen. 

Das Dankeschön Grillen der Gemeinde ist am Samstag 24. Juni in Verbindung mit dem Johannesfeuer um 17 Uhr nach der Vorabendmesse in St. Johannes. 

Es wird darum gebeten dass alle Vereine und Verbände eine Fahnenabordnung schicken, die Fahnen stehen im Chorraum Begleitpersonen in reservierten Bänken da es einen gemeinsamen Einzug geben soll. 

Helfer sind zu jeder Zeit herzlich willkommen, näheres schickt Franz per Mail. 

Zur Eröffnung des Katholikentages in Münster werden in der gesamten Stadt 57 Chöre an 19 verschiedenen Stationen teilnehmen. 

Franz-Josef Berghorn ist Ansprechpartner zur Organisation der Fahrt nach Münster. 

Der Lokale Pastoralplan ist eingereicht worden und liegt zur Bearbeitung in Münster. 

7.Informationen aus dem Kirchenvorstand 

Die Baumaßnahmen im Pfarrhaus sind weitgehend abgeschlossen. 

Die Schutzverglasung an der Johanneskirche ist blind, es soll eine neue angebracht werden, welches sich aber dahin gehend schwierig gestaltet, es gibt dafür nur wenige Spezialfirmen. 

Die Veränderungen in der Werktageskapelle in Grafenwald werden weiterhin diskutiert. Vor der Umsetzung muss das Konzept nochmals im Pfarreirat besprochen werden. 

Für das Kirchhellener Krankenhaus ist zurzeit Frau Manegold als Geschäftsführerin tätig. 

Die Schließung des Krankenhauses in Horst erweist sich als schwieriger als gedacht, viele wollen das Gebäude übernehmen, man muss aber klären was daraus gemacht wird. 

Die Schließung ist auf 2020 verschoben. 

Die Krankenhausküche in Kirchhellen soll umgebaut werden, Gladbeck und Resse sollen besichtigt und dann entschieden werden. 

Die Onkologie in Horst wird schon jetzt geschlossen. 

In Feldhausen ist der Umbau von Kirche und Kindergarten abgeschlossen. 

8. Informationen aus dem Jugend-Kloster 

Kar- und Ostertage 

Während die jüngeren Klosterbewohner mit Michaela Huwe, P. Fransis da Cunha, einigen Teamer/innen und den teilnehmenden Jugendlichen die Tage von Mittwoch bis Ostersonntag im Jugendhaus verbrachten und gemeinsam das Leiden und Sterben und die Auferstehung Jesu im Kurs feierten, fanden die Gottesdienste in der Klosterkirche unter großer Beteiligung der Kirchenbesucher/innen statt. 

Der Blumenschmuck für Ostern wurde von vielen am Karfreitag zur Kreuzverehrung mitgebracht. Am Ostersonntag durften die Kinder nach dem Kindergottesdienst um 11:15 Uhr wieder Ostereier im Klostergarten suchen. 

Höhepunkt der Liturgie war am Samstag um 21 Uhr die Feier der Osternacht, die mit dem Osterfeuer vor der Kirche begann und traditionell mit dem Osterlachen und der anschließenden Agape im Kloster kurz nach Mitternacht endete. 

Jahrestreffen aller, die sich am Jugend-Kloster engagieren am Freitag, 28. April 

Zahlreiche Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche haben am Jugend-Kloster einen Ort gefunden, an dem sie sich als einzelne oder in verschiedenen Gruppen einbringen. 

Als Kommunität des Klosters haben wir am Freitag dem 28. April 140 ehrenamtlich Mitarbeitende und Angestellte eingeladen, die in dieser Art das Leben am Jugend-Kloster mitprägen. Der Abend, zu dem 110 Freunde und Freundinnen des Jugend-Klosters der Einladung folgten, begann um 18 Uhr mit der HI. Messe in der Klosterkirche, anschließend gab es im Jugendhaus Informationen zu den verschiedenen Angeboten und Aufgaben des Jugend - Klosters. Nach einer amüsanten und bewegungsfreudigen Spieleinlage wurde dann es gemütlich bei Unterhaltung, Essen und Trinken

Mit dieser Einladung wollen wir DANKE sagen und freuen uns über alle, die der Einladung gefolgt sind und den Abend mit uns in der großen Jugend-Kloster-Familie verbracht haben. 

Vater + Kind - Zelten 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Vater + Kind - Zeltlagers sind wieder eingeladen, am Fronleichnamsmorgen die Prozession im Innenhof des Jugend-Klosters zu erwarten. Die Patres Fransis da Cunha und Aloys Daniel werden gemeinsam mit den FSJ-Ier/innen des Jugend - Klosters die Wartezeit ab 10:30 Uhr gestalten und auch am darauffolgenden Samstag im Lager einen Gottesdienst mit ihnen feiern. 

Hinweise auf die drei Veranstaltungen in der Jugendarbeit 

Pfingstlager am Jugend-Kloster 2. bis 5. Juni 

Kulturcamp 16. bis 22. Juli 

Koffer über Bord 14. bis 25. August 

9. Neues aus den Ausschüssen 

Der Gemeindeausschuss Feldhausen trifft sich am 22. Mai. 

Der Liturgieausschuss berichtete, dass die Frühschichten in der Fastenzeit in allen 3 Gemeinden gut angenommen wurden. 

Die Wallfahrtsvorbereitungen sind angelaufen, für Kevelaer wird noch ein Thema gesucht und die Eggerode Wallfahrt steht unter dem Thema „Du führst uns an Wasser des Lebens“. 

Der Familienausschuss hilft Magdalena Warneke beim Basteln für den Kreativmarkt im September. 

Der Indien Abend über Otterthotty war gut besucht und durch die Vermittlung einer Goldhochzeit kam eine hohe Geldsumme zusammen mit der man vor Ort einen Brunnen bauen kann und 2 jungen Mädchen die Möglichkeit zum Studieren. 

Am 7. Dezember soll ein solcher Abend mit den Landfrauen in Kirchhellen wiederholt werden. 

Um einem jungen Mann der nach einem Bandscheibenvorfall gelähmt ist zu helfen müsste man für Untersuchung und Fahrt 

in die nächst größere Stadt ca. 200 Euro aufbringen. 

Pastor Kaußen ist in Wattenscheid zur Reha und befindet sich auf dem Weg der Besserung, es geht aber nur langsam voran. 

Die Sitzung endete um 21:15 Uhr mit dem Vater unser 

Nächste Sitzung 4. Juli in Kirchhellen 

Für das Protokoll 

Annette Löns und Franz Klein-Wiele

Zurück